Freitag, 19. Februar 2016

Olivenbäume

Ich probiere immer wieder gern neues Papier aus. Mein neuestes Papier ist ein handgeschöpftes Büttenpapier aus Indien, in einem kleineren. Format. Dann habe ich noch zwei andere Papiere, teilweise hadernhaltig, getestet. Zum Testen eignet sich am Besten ein Serienmotiv, wie Olivenbäume, die viel Freiräume hinsichtlich Farbe und Komposition lassen.






Kommentare:

  1. Ich lade Dich ein zu
    http://pippavier.blogspot.de/
    herzlich Pippa

    AntwortenLöschen
  2. Besonders das 1. und das 4. haben es mir angetan. Wobei ich besonders neugierig geworden durch die unterschiedlichen Papiere, sie super gern mal im Original vergleichen würde. Malerisch sind alle absolut super gefühlvoll und tief verbunden mit der südlichen Region umgesetzt. Wir sind wahrlich immer am besten, wenn wir malen, was wir lieben und deine Serie ist ein bezauberndes Beispiel dafür.

    Hab ein wunderschönes Wochenende, liebe Conny.

    Alles Liebe
    isabella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke Dir ganz herzlich, liebe Isabella. Ja, das glaube ich auch... in das, was man am meisten liebt, steckt man auch sein ganzes Gefühl beim Malen und versucht, die Grenzen zu überschreiten. Und das möchte ich auch in meinen Bildern ausdrücken - dieses ganz besondere Gefühl! Übrigens: Das erste Papier ist ein handgeschöpftes Büttenpapier aus Indien in 320g, das lässt allerdings nicht viele feine Strukturen zu. Das vierte Papier ist Arches Lavis Fidelis in 225g mit 25 % Hadernanteil. Es bringt die Farben schön zum Leuchten!

      Alles Liebe für Dich!

      Conny

      Löschen
  3. traumschön., So wunderschön.
    liebe Grüße
    susa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein großes Dankeschön für diesen netten Kommentar!
      Liebe Grüße
      Conny

      Löschen